«

Apr
02

Disneyland Resort

Nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene und Familien ist der Park in den USA eine Reise wert. Als Teil der Walt Disney Company sind alle Gebäude und Parks nach den berühmten Disneyfiguren designed. Somit ist Walt Disney in Kalifornien eins von dreizehn Parks des Unternehmens.
Das Magic Kingdom im Walt Disney World Resort in Florida, Anaheim, eröffnete im Jahr 1971, das seitdem von einem sehr engagierten Team instand gehalten werden.

Jeden Sommer kommen neue Attraktionen zu den bereits vorhandenen hinzu und locken immer neue Besucher an. Auch Shopping und Essen ist im Disneyland fast überall möglich. Das Kalifornien der 20er Jahre ist ebenso dargestellt wie die bekannten Walt Disney Autos. Jede Attraktion befindet sich in ihrem eigenen Land, wie Walt Disney, die abgegrenzten Gebiete des Parks bezeichnet.

Im Hollywood Pictures Backlot ist der Platz der Stars mit viel Glitzern und Glamour. In der Twilight Zone kann man im Tower of Terror den abenteuerlichsten Ritt in einem Aufzug erleben. Viel Freude bereiten auch die Monster Mike & Sulley aus der Monster Inc. Die Muppet Show ist mit Kermet dem Frosch in einem dreidimensionalem Abenteuer vertreten.

In einer Rundreise durch das Disneyland Resort kann man viele Hintergrundinformationen erfahren. Für Erwachsene lohnt sich besonders die A Walk in Walt’s Footsteps Tour geeignet. Dort erfährt man viele interessante Dinge über die Entstehung von Walt Disney und über den Mann, der es erschuf. Die Discover the Magic Tour führt die Kinder unter den Besuchern auf lustige Abenteuer und lässt sie knifflige Rätsel rund um Walt Disney lösen. Empfehlenswert ist auch immer eine Willkommenstour am ersten Tag des Besuchs. Da erhält man zahlreiche Tipps zu den Attraktionen im Freizeitpark und den Unterkunftsmöglichkeiten.

 

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>