Freiheitsstatue, Grand Canyon und Hollywood – USA Rundreisen

Kaum ein anderes Land dieser Erde beflügelt die Fantasie der Menschen derart, wie die Vereinigten Staaten dies tun. Faszinierende Landschaften, pulsierende Metropolen und der „american way of life“ machen eine Reise durch seine 52 Bundesstaaten zu einem erlebnisreichen Unterfangen. Erreicht man per Flug New York, findet man sich in einer der Welthauptstädte des Globus wieder. Im Hafen begrüßt die Freiheitsstatue Besucher und vom Empire State Building genießt man auf der Aussichtsplattform im 86. Stock das Panorama über den Central Park, Manhattan, den Broadway und die 5th Avenue.

Weiter im Süden und bereits karibisch anmutend, empfängt der Sunshine-State Florida Erholungssuchende und Naturliebhaber. Disney-World und die Everglades beeindrucken und draußen an den Florida Keys darf man, wie vormals Ernest Hemingway den Sonnenuntergang von Key West bestaunen. Im Herzen der Vereinigten Staaten liegen die schier endlosen Weiten der Großen Ebene. Bis zum Horizont ziehen sich die breiten, zumeist menschenleeren Highways hin und lassen nach Hunderten von Kilometern aus der Ferne einen gewaltigen Bergrücken erkennen: Die Rocky Mountains. Von Alaska bis Feuerland durchzieht dieses imposante Gebirge den amerikanischen Kontinent und bietet gerade im Bundesstaat Colorado unvergessliche Eindrücke. Eine abwechslungsreiche Flora und Fauna dominiert den Höhenzug, der mit dem Mount Elbert auf 4401 Metern seinen höchsten Punkt hat.

Weniger üppig präsentiert sich die Natur im Bundesstaat Arizona. Inmitten einer spektakulären Steppenlandschaft tut sich der Blick über ein Juwel der USA auf: Der Grand Canyon. Über Jahrmillionen grub sich der Colorado-River auf einer Länge von 450 Kilometern immer tiefer in das Felsplateau und ließ Einblicke in die Erdgeschichte unternehmen. Farbenprächtige Wände und der smaragdgrüne Fluss machen den Canyon zum Highlight vieler USA Rundreisen. Bevor man sich endgültig in den Westen des Landes aufmacht, sollte man im „fabelhaften Las Vegas“ Halt machen. Casinos, luxuriöse Hotels und die zahlreichen Heiratskapellen haben es berühmt gemacht.

Als „Stadt der Engel“ bildet Los Angeles die westlichste Großstadt Amerikas. Nach dem Besuch Hollywoods gleitet man auf dem California State Highway 1 nach Norden und passiert dabei die felsige Küste des Big Sur. Das Straßenende bildet San Francisco, dass mit seiner Golden Gate Bridge, der Gefängnisinsel Alcatraz und seinen pittoresken „Cable Cars“ aufwartet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *